DAS WICHTIGSTE IN KĂśRZE

Alter der Kinder:

Wir möchten familienergänzend arbeiten. Die Kinder werden deshalb, vorrangig im Alter von frühestens 6 Monaten bis zu 3 Jahren (max. 3 Kinder unter 1 Jahr), von uns betreut.

Ă–ffnungszeiten:

Die Betreuung findet Montag bis Freitag in der Zeit von 07.30 bis 17.00 Uhr statt. Die Ă–ffnungszeiten werden nach Bedarf flexibel gestaltet. An allen gesetzlichen Feiertagen ist unsere Kindertagespflege geschlossen. Die Betriebsferien werden mit dem Ferienplan vom Land Niedersachsen abgestimmt. Zu Beginn des Jahres erhalten Sie eine Ăśbersicht der Schliessungstage fĂĽr das ganze Jahr.

Freispielzeit:

In dieser Zeit dürfen die Kinder frei entscheiden, was und mit wem sie spielen möchten. Dadurch lernen sie die Spielpartner zu wählen, Eigenmotivation zu entwickeln, Ideen zu verwirklichen oder Erlebnisse zu verarbeiten.

Ruhephase:

Sie wird den Bedürfnissen des Kindes angepasst. Je nach Rhythmus kann es schlafen oder kuscheln. Jedes Kind bringt sein eigenes Kuscheltier, Schnuller o.ä. mit. Dies ist wichtig, um den Kindern ein Gefühl von Sicherheit zu geben. Gerade bei den jüngsten Kindern wird auf den individuellen Schlafrhythmus Rücksicht genommen.

Windeln, Hygieneartikel etc.:

Windeln, Feuchttücher, Creme... werden von den Eltern in ausreichendem Maß zur Verfügung gestellt. Jedes Kind erhält seine eigene Box, in der die Sachen verstaut werden. Wir möchten die Eltern bitten die Artikel mit Namen zu versehen und in regelmäßigen Abständen für "Nachschub" zu sorgen.

Ersatzkleidung:

Eine komplette Wechselgarnitur ist entsprechend bereitzustellen.

Krankheit:

Jedes kranke Kind benötigt besonders viel Ruhe und Zuwendung. Deshalb sollen kranke Kinder, insbesondere bei ansteckenden Krankheiten und Fieber, die Kindertagespflege nicht besuchen bzw. zu Hause bleiben. Im Zweifelsfall kann die Betreuungsperson ein ärztliches Attest verlangen auf dem bestätigt wird, dass das Kind in der Kindertagespflege betreut werden darf und eine Ansteckung anderer Kinder/Personal ausgeschlossen ist. Wir bitten um Verständnis, wenn die Betreuungspersonen das Kind abholen lassen, sofern es Fieber bzw. Schmerzen hat oder über Unwohlsein klagt. Hinweis: Die Betreuungspersonen der Dorfspatzen haben einen Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder absolviert.

Abholen durch Drittpersonen:

Sollte ein Kind von einer nicht im Betreuungsvertrag genannten Person abgeholt werden, bedarf es der schriftlichen Mitteilung. Bei Unklarheiten werden die Eltern telefonisch kontaktiert und das Kind verbleibt bis zur Klärung in der Kindertagespflege.